shadow in my life – art photography

shadow in my life – art photography – by peter gartmann – switzerland – art picture collection susanne minder

shadow in my life

 

Leben im Schatten – Träume, kalt, grau und neblig –

ungelebter Traum – Morgengrauen – das Grauen der Nacht

Bilder fliegen durch Gedanken – Bilder einer zweiten Seele

Leben ohne Schatten – ein Leben ohne Sonne

 

Suche nach der verlorenen Zeit – Träume der Toten –

verfolgt von meinem eigenen Selbst – nackt und frierend zurückgelassen –

Träume ins Jenseits befördert – die Stätten meines früheren Lebens

 

 

Schatten – Leben

 

Die Bildserie ist über mehrere Jahre im Dezember, wenn die Schatten sich in die Länge ziehen, an der Bahnhofstrasse in Zürich entstanden.

 

Die Licht-und-Schatten-Bilder sind unter anderem vom Film “Der Dritte Mann” inspiriert, der mich seit meiner Kindheit nicht mehr loslässt, inspiriert und immer noch in meinen Arbeiten verfolgt.

 

Schattenbilder in meinen Träumen und Arbeiten.

 

 

The Third Man – Der Dritte Mann

 

Der Klassiker des Film Noir von Carol Reed beeindruckt vor allem durch die kontrastreichen Bilder von Kameramann Robert Krasker. Er erhielt den einzigen Oscar für The Third Man und zwar für sein meisterhaft expressionistisches Schwarzweiss, das jenes Wien bei Nacht und dessen Kanalisation in Orte voller Mysterien verwandelt. Die deutlich vom deutschen Expressionismus beeinflussten schwarz-weiss-Bilder mit ihren kriechenden Schatten und schiefen Perspektiven sorgen für Gänsehaut. Der Dritte Mann wurde 1999 vom British Film Institute zum besten britischen Film aller Zeiten gewählt.

 

Regisseur Carol Reed hat zweifellos einen der grössten Klassiker des Film Noir geschaffen. Von der berühmten Filmmusik über die Verfolgungsjagd im Wienkanal – über die Fahrt im Riesenrad bis zum unendlich traurigen Schluss. Der Film erhielt eine unverwechselbare Stimmung durch die expressiv gefilmten Originalschauplätze und Anton Karas’ weltberühmtes Zither-Thema.

 

Der Komponist Anton Karas schrieb sich mit seinem musikalischen Leitmotiv in die Filmgeschichte ein – die der düsteren Atmosphäre und ihrer Umgebung einen unheimliche Art verleiht.

 

Harry Limes Schatten stammt übrigens nicht von Orson Welles, sondern einem prominenten Double, Guy Hamilton, dem späteren Regisseur von drei Bond Filmen, unter anderem „Goldfinger“.

 

Für Regisseure wie Martin Scorsese, Steven Soderberg und Wim Wenders und für viele künstlerische Menschen in aller Welt ist – Der Dritte Mann – bis heute stetige Inspirationsquelle.

 

Graham Greene schrieb die Geschichte zunächst als Erzählung, die dann durch ihn und den Regisseur Carol Reed zum Drehbuch umgeschrieben wurde.

 

The Third Man ist die realistische Schilderung einer Atmosphäre, die Geschichte von Personen, die unterschiedlicher nicht sein können. Der Film, ein zeitlosen Kunstwerk, ist Filmgeschichte, wahnsinnig einnehmend und immer beeindruckend.

 

 

 

weitere bilder – von peter gartmann + sabina roth – im bildarchiv von susanne minder

 

weitere art paintings – von peter gartmann – auf instagram

www.instagram.com/petergartmann_art

 

see more art photography – from the series shadow in my life – art paintings – by peter gartmann – art + photography, switzerland – art picture collection susanne minder

 

see also – psycho – alfred hitchcock – art photography – by sabina roth – art + photography, switzerland

 

marco stücklin – represents art paintings – by peter gartmann

www.marco-stuecklin.ch

<